Zusatztag

Montag der 29. Februar 2016. Der Extratag in diesem Jahr. Davon könnte ich einige mehr derzeit gebrauchen. Oder mehr Stunden im Tag. Input, neue Aufgaben, neue Projekte. Der Kopf ist voll. Heute das erste Mal gedacht, es könnte vielleicht etwas viel sein. Wenn der xte Mitarbeiter vor einem steht mit wirren Fragen, man Mediator spielen muss und virtuell in Videokonferenzen Händchen hält. Aber es macht doch Spaß. Nur die Balance muss stimmen. Und auch das kostet Kraft.

Glück

Freitag der 16. Januar 2015. Ein Tag wie jeder andere. Der Wecker hat früh geklingelt und dann …wurde irgendwie alles gut. Der Arbeitstag war vollgepackt mit Terminen, aber diese waren effektiv und es gab eigentlich nur positives Feedback. Neue Projekte, die mich fordern und auf die ich mich freue, wurden gestartet.
Der Feierabend war früh, die Fahrt zum Sport ohne Staus.im Studio war es angenehm leer, danach ein entspannter Kaffeeklatsch mit einem Herzensmenschen.
Abends eine Einladung zum Käse und Wein-Gelage und dann wurde noch spontan ein Urlaub gebucht.
Viele Kleinigkeiten, die diesen Tag äußerst angenehm machten. Manchmal ist es doch alles ganz einfach. Ich bin gerade glücklich und möchte diesen Moment einfrieren. ❤

Pinienkerne

Ich mag gerne Pinienkerne. Und erschrecke mich jedesmal über den Preis für eine kleine Menge. Aber nun wird mir alles klar.
Zu Weihnachten schenkte mir eine Freundin einen Pinienzapfen. Diesen sollte ich anfeuchten und dann auf die Heizung stellen. Das würde dann lustig knacken und nach einer Zeit könnte man dann die Früchte aka die Pinienkerne ernten. Hört sich einfach an…
Geknackt hat es auch lustig, nur die Ernte war nicht wirklich ertragreich.
Ok…. Ich hatte irgendwann keinen Bock mehr, die Hülle um die Kerne zu knacken. Sah gut aus, kam aber nichts bei rum. Wie so oft im Leben. 😉
Demnächst werde ich dann nicht mehr ganz so doll zucken, wenn ich Pinienkerne kaufe.

20140208-174025.jpg