Arbeitsleben

So, die zweite Arbeitswoche im Jahr 2016 ist überstanden. Ereignisreich, abwechslungsreich, energieverbrauchend, frustrierend aber auch erfolgreich. Ich fluche sehr oft im Büro. Verzweifle an Kollegen, deren Denkvermögen am Schreibtisch aufhört, die nie einen Fehler machen und denen die Konsequenzen durch ihr Tun auch egal ist. ich renne auch manchmal gegen Wände oder scheitere an den Anspruch, den ich an meine eigene Arbeit stelle.
Wenn sich der Frust dann mal entlädt, fragt sich der Empfänger (Wo auch immer.. Freundeskreis, Kollegen, Familie, Twitterfollower) vielleicht „Warum, wenn sie so gefrustet ist…. Warum sucht sie sich vielleicht nicht einen anderen Job?“.
Tja, das ist eigentlich ganz einfach. Ich mag meinen Job. Ich habe tolle Kollegen. Ich mag die Abwechslung, ich kann mitwirken bei neuen Prozessen, die meinen Job direkt beeinflussen und ich bekomme auch gutes Feedback. Von Kollegen und Vorgesetzten. Ich kann mich weiterentwickeln und lerne eigentlich immer wieder etwas neues. Ich lerne mich selbst kennen (gut, ich ärger mich auch oft genug über mich selbst.. ja ja) und sehe die Entwicklung, die ich mache. So lange das so ist, warum sollte ich dann wechseln? Geld und Stellung ist nicht alles. Und nach 19,5 Jahren wechselt man nicht einfach so, ich weiß um meinen Stellenwert in der Firma.
Sag niemals nie. Das ist mir auch klar. Aber derzeit ist es so. Würde ich mich nicht mehr ärgern und würde mir alles scheißegal sein, ich glaube das wäre viel schlimmer für mich, als die emotionalen Entladungen hin und wieder derzeit. Man verbringt viel Lebenszeit an seinem Arbeitsplatz und dann sollte es auch passen. Das Leben ist zu kurz um sich ins Büro zu quälen, oder sich zu langweilen. Jedenfalls sehe ich das so.

So, und nun ist Wochenende. Gleich geht es mit Kollegen und auch 2 Azubis zum Schnitzelessen. Das ist kein Pflichttermin. Es wird ein lustiger Abend und ich freue mich drauf!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s