Schulfreunde

Die Schulzeit. Lang ist es her. In diesem Jahr ist es 20 Jahre her. Ja… Verdammt lange her. Aber irgendwie fühlt es sich nicht so lang an. Seitdem ist eine Menge passiert, aber die Jahre in der Schule sind mir auch noch gut in Erinnerung. Und ich meine wirklich gut (ok, bis auf vielleicht die ein oder andere Mathestunde). So richtig Stress hatte ich nie, habe zwar auch einen eher durchschnittlichen Notenschnitt im Abi erreicht, aber ich war halt auch stinkfaul (O-Ton meiner werten Frau Mama).

Über den einen Punkt in der Mathe P3 Klausur stutzte mein jetziger Arbeitgeber auch nur kurz im Vorstellungsgespräch.😀

Was aber viel nachhaltiger als Zensuren ist, sind einige Freundschaften die in der Schulzeit geschlossen worden sind. Es gibt Menschen, die ich zum Teil über 30 Jahre kenne und die ich nicht missen möchte. Auch wenn sie nicht oft sehe… wenn man sich dann trifft oder spricht gibt es kein langes fremdeln. Es ist wie früher, wenn man sich in einer Freistunde auf ein Spaghettieis im LEZ trifft, in der Pause in der Schulcafeteria rumlümmelt, im Partyraum der Grundschule den 18. Geburtstag eines Freundes feiert oder eine der Schülerbands beim Konzert im Jugendzentrum feiert. Man quatscht, lacht, hört zu und versteht den anderen.

Heute wuseln dann vielleicht die Kinder der Freunde dazwischen rum und man steht im eigenen Laden der Schulfreundin. Aber sonst? Es fühlt sich gut an und da bin ich sehr froh drüber.

IMG_0017

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s