Trennung

Mannchmal muss man sich trennen. Jeder hat sich schon einmal getrennt. Manchmal trennt man sich, weil es keine andere Lösung gibt. Manchmal trennt man sich freiwillig, manchmal unfreiwillig.
Wenn die Liebe nicht mehr da ist, trennt man sich von dem Partner. Wenn man ein Haustier von seinen Qualen erlösen muss, so trennt man sich von ihm.
Manchmal fühlt man sich wie befreit, manchmal ist man untröstlich nach einer Trennung.
Eine Trennung kann ein schneller Schnitt, oder auch ein langer Prozess sein.
Schlechte Angewohnheiten können ein Grund für eine Trennung sein, man kann sich aber auch von ihnen trennen.
Eine Trennung bedeutet Arbeit. Im Kopf, aber auch körperlich muss man manchmal daran arbeiten, etwas hinter sich zu lassen. Jedenfalls ist es bei mir so.
Warum ich hier drüber schreibe? Ich habe mich in diesem Jahr von einigen Sachen getrennt und ich trenne mich auch aktuell von verschiedenen Dingen:

  • Der Angewohnheit, die Arbeit mit nach Hause zu nehmen
  • Der Angewohnheit, es allen Leuten recht machen zu wollen und selber auf der Strecke zu bleiben
  • den überflüssigen Pfunden auf den Rippen
  • der Angewohnheit, mich Menschen zu erklären, die mich nicht verstehen wollen

Es ist nicht immer einfach (bis auf die olle, tropfende Teekanne die mich schon seit dem Erwerb genervt hat – die wurde kurz und schmerzlos entsorgt), aber komischerweise geht es mir gut dabei. Und dann kann es nicht falsch sein, für mich zumindest. Gibt natürlich auch weniger gute Tage oder auch Tage an denen ich vor Ungeduld fast zerspringe, wenn es etwas nicht so schnell geht wie ich das möchte. Aber so ist das halt mit einem ungeduldigen Dickkopf … und von dem werde ich mich so schnell nicht trennen.😉

Und was ich in den letzten Monaten wieder feststellen durfte, durch fast jede Trennung kommt etwas neues, positives in mein Leben. Und wenn es nur die Erfahrung ist, aus der ich lerne. Ob es nun neue Menschen oder auch neue Angewohnheiten sind. Mein Leben wird immer reicher. Und dafür lohnt sich jede Trennung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s